Mechanikpraktiker EBA
Mechanikpraktikerin EBA

Tätigkeiten
Mechanikpratiker/innen  helfen mit, Geräte, Maschinen und Bauteile herzustellen. Sie bearbeiten Metalle und bauen Maschinen und Geräte zusammen. Sie arbeiten im Team und erledigen einfache Aufgaben selbstständig.

Mechanikpraktiker/innen führen  Aufträge von Anfang bis Ende aus. Aus Metallen wie Stahl, Chromstahl oder Aluminium sowie aus Kunststoffen stellen sie einzelne Bauteile her. Sie arbeiten von Hand und mit Dreh-, Fräs-, Bohr- und Schleifmaschinen. Sie biegen, stanzen und kanten, schrauben, löten und nieten. Ausserdem bedienen sie computergesteuerte Maschinen, die von ihren Vorgesetzten programmiert und eingerichtet wurden.

 

Ausbildung

Dauer

2 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis

In einem Betrieb der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie (MEM-Industrie).

Schulische Bildung

1 Tag pro Woche an der Berufsfachschule.

Berufsbezogene Fächer

Technische Grundlagen, Zeichnungstechnik, Werkstoff- und Fertigungstechnik

Überbetriebliche Kurse

Praktisches Erlernen und Üben beruflicher Grundlagen.

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Abschluss

Eidg. Berufsattest «Mechanikpraktiker/in EBA»

Voraussetzungen

 

Vorbildung

Abgeschlossene Volksschule, grundlegende oder mittlere Schulstufe.

Anforderungen

Freude an Metallbearbeitung von und Hand und mit Maschinen, geschickte Hände, praktisches Verständnis, genaues Arbeiten., Teamfähigkeit, Selbstständigkeit, Zuverlässigkeit

Weitere Infos

Swissmem Berufsbildung
Brühlstrasse 4
8400 Winterthur
Tel: 0041 (0)52 260 55 00