Papiertechnologe EFZ
Papiertechnologin EFZ

Tätigkeiten
Papiertechnologen- und technologinnen stellen industriell Papier und Karton her. Sie steuern die computerisierten Maschinen, überwachen die Produktion, kontrollieren die Qualität und warten die Anlagen. Sie arbeiten in grossen Maschinenhallen von Papierfabriken, produzieren alle Arten von Papier, Karton und liefern das Ausgangsmaterial für Schachteln, Papiertüten, Verpackungen, Servietten, Taschentücher, Schreibpapier, Billette und Banknoten. Sie säubern die Maschinen und stellen diese fachgerecht für die nächste Produktion her.

 

Ausbildung

Dauer

3 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis

In einer Papier- oder Kartonfabrik in der Schweiz.

Schulische Bildung

2 bis 3 Unterrichtsblöcke von 4– 8 Wochen jährlich am Papiermacherzentrum in Gernsbach(D)

Die Kosten für Reise und Unterkunft übernimmt der Ausbildungsbetrieb.

BerufsbezogeneFächer

Chemische, physikalische, hydraulische und pneumatische Prozesse anwenden, Erzeugnisse prüfen und veredeln, usw.

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während oder nach der Grundbildung, schulbegleitend oder vollschulisch, das Berufskolleg in Gernsbach(D) besucht werden. Der Abschluss ist Voraussetzung für höhere Weiterbildungen im nahen Ausland.

Abschluss

Deutsches Prüfungszeugnis «Papiertechnologe/-login» (EU-weit anerkannt). Die Lehrabschlussprüfung findet an der Papiermacherschule in Gernsbach(D) statt. Zusätzlich: Eidg. Fähigkeitszeugnis «Papiertechnologe/-login EFZ».

Voraussetzungen

 

Vorbildung

Abgeschlossene Volksschule, mittlere oder oberste Schulstufe, gute Leistungen in Mathematik und naturkundlichen Fächern.

Anforderungen

Technisches Verständnis, handwerkliche Geschicklichkeit, exakte Arbeitsweise, gute Beobachtungsgabe, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, körperliche Robustheit, psychische Belastbarkeit.

Weitere Infos

ASPI Arbeitgeberverband
Schweiz. Papier-Industrieller
Bergstrasse 110
8032 Zürich
Tel: 0041 (0)44 266 99 21
www.papiertechnologe.ch