Maler EFZ
Malerin EFZ

Tätigkeiten
Maler/innen versehen Gebäude innen und aussen mit Farbanstrichen, tragen Verputze auf und tapezieren Räume. Sie führen Anstricharbeiten im Innen- und Aussenbereich aus. Sie bemalen Fassaden, Wände, Decken, Böden, Türen, Fenster und andere Gebäudeteile mit Farben und Lacken. Sie tapezieren Räume, verputzen Fassaden. Sie kennen die Ursachen, die bei Beton, Stein, Gibs, Holz, Kunststoff oder Metall zu Anstrichmängeln führen können und behandeln den Untergrund entsprechend vor; durch Schleifen, Grundieren, Spachteln, Entrosten, Isolieren, Aufhellen etc. Bei ihrer Arbeit setzen sie Lösungs- und Ver-dünnungsmittel, Isolations- und Abdeckmaterial, Spachtel- und Füllmassen, Ablauge- und Schleifmittel sowie Klebstoffe ein.

 

Ausbildung

Dauer

3 Jahre

Bildung in beruflicher Praxis

In einem Malerbetrieb.

Schulische Bildung

1 Tag pro Woche an der Berufsfachschule.

Berufsbezogene Fächer

Berufskunde: Allgemeines, Werkzeuge, Geräte und Maschinen, Naturlehre, Untergründe, Materialkunde, Anstrichtechniken, Beschichtungen, Arbeitsvorgänge, Farben und Formen, Fachrechnen.

Überbetriebliche Kurse

Zudiversen Themen.

Berufsmaturität

Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während der Grundbildung die Berufsmaturitätsschule besucht werden.

Abschluss

Eidg.Fähigkeitszeugnis «Gelernte/r Maler/in EFZ»

Voraussetzungen

 

Vorbildung

Abgeschlossene Volksschule, grundlegende oder mittlere Schulstufe.

Anforderungen

Handwerkliches Geschick, praktisches Verständnis, körperliche Beweglichkeit, robuste Gesundheit, Sinn für Farben, Schwindel-freiheit, keine Allergien auf Lösungsmittel.

Weitere Infos

Schweiz. Maler- und Gipserunternehmer-Verband
SMGV
Grindelstrasse2
Postfach 73
8304 Wallisellen
Tel: 0041 (0)43 233 49 80